| IT | EN |
| IT | EN |

Die rosa Berge
Eine Entdeckungsreise durch die Dolomiten

25. Juli – 18. August
Finissage in Anwesenheit von Massimiliano Ossini

Berge, die heilen, die sich - und "uns“ - vor unseren Augen offenbaren, die uns aus dem Alltag erheben und uns auf Zehenspitzen in eine andere Dimension eintauchen lassen.

Der Kontakt mit dem Hochland hat  bei Massimiliano Ossini tiefe Spuren hinterlassen. Vor allem die Dolomiten, die "rosa" Berge, die das Alpenglühen, das hier Enrosadira heißt, bei Sonnenuntergang erstrahlen lässt: ein UNESCO Weltnaturerbe, ein Symbol.

Der Moderator und Autor des auf Rai 1 ausgestrahlten Fernsehprogramms „Linea Bianca“
hat die Gipfel erobert und wurde von ihnen erobert.

Die ausgestellten Fotografien zeigen atemraubende Ausblicke, Landschaften und Gipfel, die eine Stille vermitteln, welche die Seele jener durchdringt, die auf den Gipfel steigen, um sich in sich selbst zu vertiefen.

Massimiliano Ossini liebt die Berge innig. In seinen Büchern und vor allem in diesem, das wir in dieser Ausstellung präsentieren und aus dem die Fotos stammen, hat der Autor versucht, mit Bildern und Worten das Leben derer zu erzählen, die beschlossen haben zu bleiben, in diesen wunderbaren und schwierigen Orten leben und somit gleichzeitig deren Zeugen und Wächter sind.

Massimiliano Ossini, Spitzenreiter der Fernsehsender Rai, hat drei Bücher geschrieben, die seiner größten Leidenschaft gewidmet sind: den Bergen. Seit 6 Jahren moderiert er mit großem Publikumserfolg „Linea Bianca“, ein Programm, mit dem er die Schönheiten der Dolomiten weltweit bekannt macht.

18.08.2021 - Finissage der Ausstellung "Die Rosa Berge" - Massimiliano Ossini