| IT | EN |
| IT | EN |

© StefanoZardini

Falzaregopass – Armentarola

Fabio Bernardi
Bergführer Gruppo Guide Alpine Cortina d'Ampezzo
info@guidecortina.com - https://www.guidecortina.com/
      

Diese Wandertour wird vielen Interessenbereichen gerecht, wie die Geschichte des Ersten Weltkriegs, die Botanik, die Geologie, Und das in einem natürlichen, wilden und entspannenden Naturgebiet.
Ich weise darauf hin, dass die Länge fast 13 km beträgt, mit einem Gefälle von 1380 m bergab und 380 m bergauf für eine geschätzte Zeit von 6 Stunden und 30 Minuten.
Hinweise:
- Diese Route führt zwar bergab, ist dennoch nur für gut trainierte Wanderer geeignet. Sie ist fast 13 km lang und bei jedem Schritt lastet das Körpergewicht auf den Beinmuskeln. Diese Tour ist nicht banal, sie erfordert Trittsicherheit und Bergerfahrung.
 - Informieren Sie sich über die  aktuellen Wetterbedingungen, denn man begibt sich bei dieser Wanderung in 2746 m Höhe. 
Frisch auf!

 

 

Von der Lagazuoi-Hütte aus führt ein Wanderweg durch das Freilichtmuseum des Ersten Weltkriegs zur Forcella Lagazuoi hinunter. Auf halbem Weg passiert man die Grenze zwischen Cortina und St. Kassian,  verlässt den Naturschutzpark der Ampezzaner Dolomiten und begibt sich in den Naturpark Fanes-Sennes-Braies, in dem man nun die Wanderung fortsetzt. 
Weiter geht es durch das Tal  Val de Lagaciò bis zum gleichnamigen See am Fuße der  imposanten Bergwand Cima Scotoni. Dann schlägt man rechts den Weg 20B in Richtung Forca del Lago ein. Dieser Wanderweg führt mit Spitzkehren eine Rinne hinauf, die Cima Scotoni vom Piz dl Lech trennt. Auf halber Höhe bietet ein Felsvorsprung mit Blick auf den See eine wunderbare Aussicht. Der Weg führt dann bergab ins weite Tal Valle de Gran Plann. Entlang der Strecke kann man die imposante Sella-Gruppe und die Marmolata bewundern. 
Bis zu diesem Punkt verläuft der Weg in gemächlichem Auf und Ab und kreuzt zwei kleine Bäche. Ab hier führt der Weg über Stufen zwischen mit Bergblumen übersäten Felsen hinab.

TECHNISCHE DATEN

Start
Falzaregopass / Lagazuoi-Hütte

Ziel
Armentarola Hotel Sarè

Zeitbedarf
6,30

Wegnummer
CAI 401, 20, 20B, 11, Troi de Meditazium

Höhenunterschied insgesamt
↑ 360 m, ↓ 1380 m

Starthöhe
2100 m / 2746 m

Zielhöhe
1660 m

Höhe min.
1660 m

Höhe max.
2746 m

Anfahrt
Von Falzarego-Pass, in 2100 m Höhe, fährt man mit der Seilbahn hinaf auf den Lagazuoi, um von die Wanderung, nach einem Kaffee mit einem unvergleichlichen Panoramablick von der Terrasse der Lagazuoi-Hütte in 2746 m Höhe, auf dem Wanderweg 401 zu starten.

Zustieg
Von der Lagazuoi-Hütte aus führt der Wanderweg 401 durch das Freilichtmuseum des Ersten Weltkriegs zur Forcella Lagazuoi hinunter. An dieser Scharte angelangt, verlässt man den Weg 401 und schlägt die Wanderwege 20 und 20B in Richtung Forca del Lago ein.

Rückweg
Von Forcella de Lech geht es bergab bis in das weite Tal Valle de Gran Plann. Daraufhin schlägt man links den Wanderweg 11 ein, der durch Col de Locia nach Armentarola führt. Nach 3,4 km erreicht man Capanna Alpina. und, mit einem unmerklichen Anstieg, auf dem Wanderweg Tru de Meditazium das Hotel Sarè. Die Rückkehr zum Falzarego-Pass erfolgt mit dem Auto oder per Taxibus.

Erforderliche Ausrüstung
Trekkingschuhe, Rucksack, Wasser, Snacks, Lunchpaket, Kleidung zum Umziehen, Regenjacke