Lagazuoi Photo Award 2022
New Talents

10/08/2022

Ausstellung im Lagazuoi Expo Dolomiti von Freitag, 2. September bis Sonntag, 23. Oktober 2022


Junge Fotografen in luftiger Höhe in der höchstgelegenen Künstlerresidenz der Dolomiten

Vier Studenten der Accademia di Belle Arti G. Carrara di Bergamo hatten die Gelegenheit, sechs Tage lang die atemberaubende Landschaft des Lagazuoi auf der Suche nach der wahren Essenz der Dolomiten zu erkunden. Das Projekt stellt die Metamorphose des Lagazuoi Photo Award-Wettbewerbs dar, der dieses Jahr mit der Formel „New Talents“ komplett erneuert wurde: Der Schwerpunkt verlagert sich auf junge Menschen, auf deren neue Sichtweise.
Für den 2. September sind die Preisverleihung und die Eröffnung der den Werken gewidmeten Ausstellung angesetzt,  die man bis Ende Oktober in der Lagazuoi EXPO Dolomiti bewundern kann.

Vier junge Nachwuchstalente, sechs Tage auf fast 3000 Metern über dem Meeresspiegel und eine hochkarätige Jury, die den Gewinner kürt: Das ist das neue Format des Lagazuoi Photo Awards, des ersten kuratorischen Projekts der Lagazuoi EXPO Dolomiti, ein Hightech-Ausstellungs- und Museumsgebäude in der Bergstation der Seilbahn Lagazuoi zwischen Cortina d'Ampezzo und dem Gadertal.

Der Lagazuoi Photo Award wurde 2020 ins Leben gerufen, um die Klischees einer Ikonografie der Berge auszuräumen, die sich allzu oft an Vergangenem orientieren, während diese Gebiete Träger der Innovation und Zukunft sind“, erklärt Stefano Illing, Ingenieur und Schöpfer des Kulturzentrums. „In diesem Jahr wollen wir mit dem Lagazuoi Photo Award – New Talents noch weiter vorausschauen und wenden uns deshalb an junge Menschen: Wir machen Platz für sie, denn sie werden die Saat einer ästhetischen und kulturellen Revolution verbreiten."

Der Wettbewerb wird komplett erneuert und richtet sich dank der Partnerschaft mit der Accademia di Belle Arti G. Carrara di Bergamo an junge Talente und öffnet sich für andere künstlerische Formen: nicht mehr nur Fotografie sondern auch Videos und Klänge. Vier Studenten der Akademie wurden durch ein Ausschreibungsverfahren ausgewählt, und konnten so eine einzigartige Erfahrung auf dem Gipfel des Lagazuoi machen: Sechs „Feldtage“  inmitten 250 Millionen Jahre alter Felsen verbringen und durch eine extreme Landschaft wandern, die mitunter einer Mondlandschaft gleicht. Wenn es stimmt, dass das Beobachten eines Ortes mit anderen Augen so ist, als würde man ihn zum ersten Mal entdecken, haben diese „Entdecker“ die Dolomiten gesehen, wie noch nie jemand zuvor. Sie haben sich dort positioniert, um das Licht des Sonnenuntergangs und Sonnenaufgangs einzufangen, waren manchmal extremen Bedingungen ausgesetzt, haben aber vor allem langsam die Schönheit des Ortes in sich aufgenommen und sind mit den Gipfeln in Einklang gekommen.

Die von ihnen erstellten Projekte zeugen von diesem beispiellosen Lern- und Eintauch-Prozess.
Die eingereichten Werke wurden von einer hochkarätigen Jury von  Profis und Experten bewertet: Elisabetta Lattanzio Illy, Fotografin und Journalistin, CEO und Gründerin der Fotoagentur Picture of Change, Francesco Pedrini, Direktor der Kunstakademie Accademia di Belle Arti G. Carrara in Bergamo und Leonie Radine, Kuratorin des Museion in Bozen,  Stefano Illing, Schöpfer der Lagazuoi EXPO Dolomiti, Elisa Calcamuggi, Marketingleiterin des DMO Dolomiti.


Die Preisverleihung und die Eröffnung der Ausstellung sind für den 2. September 2022 um 15 Uhr im Lagazuoi EXPO Dolomiti angesetzt, gefolgt von einem Umtrunk in der neuen Lagazuoi Terrace Bar by Embassy.


Entwicklung und Koordination von Sonderprojekten Lagazuoi Expo Dolomiti und Pressebüro DOC-COM